Gerätehaus

Hier erfahren Sie viele interessante Details über das 1988 fertiggestellte Feuerhaus

Geschichte

Der Neubau im Fichtenweg ersetzte das alte Feuerwehrgerätehaus aus dem Jahre 1966 an der Weixlerstraße. Die Planungen für den Bau wurden über mehrere Jahre von der damaligen Führungsmannschaft unter 1. Kdt. Alois Pfeffer und 2. Kdt. Anton Schmid geleitet.

Der Neubau wurde notwendig, da im bisher genutzten Gebäude der Platzbedarf für Mannschaft, Fahrzeuge und Geräte seit langem nicht mehr ausreichend und zeitgemäß war. Mit dem neuen Feuerwehrhaus steht eine optimale Unterkunft für die Waginger Feuerwehr zur Verfügung.

Atemschutzwerkstatt

Ausgerüstet ist die Werkstatt mit einem Ultraschallgerät zur Reinigung von 3-6 Atemschutzmasken und bis zu 4 Lungenautomaten, einer großen Edelstahl-Doppelspüle, ein Trockenschrank für bis zu 8 Atemschutzmasken und ein Prüfkopf der Fa. Dräger Typ Testor zum Überprüfen von Masken und Lungenautomaten.

Mit dieser Ausrüstung können die meisten anfallenden Arbeiten selbst erledigt werden, lediglich umfangreichere Arbeiten wie zum Beispiel Preßluftatmer - Grundüberholung oder der TÜV bei Atemluftflaschen werden nach auswärts vergeben.

Unser Fachteam "Atemschutzwerkstatt" hat mit viel Engagement die entsprechend notwendigen Lehrgänge absolviert und kümmert sich um eine schnelle Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nach Übungen und Einsätzen.

Fahrzeughalle

Unsere große Fahrzeughalle bietet 5 Stellplätze (inkl. Abgasabsaugung) für Großfahrzeuge. Zwei weitere Stellplätze gibt es im Querbau, davon ist einer mit einer Montagegrube ausgestattet und wird als Waschhalle benutzt.

Aktuell stehen dort unser

  • Einsatzleitwagen ELW 1
  • Mehrzweckfahrzeug MZF (First Responder)
  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16
  • Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
  • Drehleiter mit Korb DLK 18-12 CC
  • Gerätewagen-Logistik GW-L2
  • Mehrzweckboot MZB
  • Pulverlöschanhänger P-250
  • Umweltschutzanhänger ÖSA

Schlauchpflege

In der Schlauchwerkstatt im Keller des Feuerwehrhauses werden alle Schläuche der Ortsteilsfeuerwehren gereinigt und gewartet.

Schulungsraum

Unser Schulungsraum ist für sämtliche Eventualitäten ausgestattet.

  • Flexibe Tischanordnung
  • Ausreichende Bestuhlung
  • Tageslichtprojektor
  • Flipchart
  • Beamer

Hierin werden Theorieabende für die Mannschaft durchgeführt. Weiterhin finden regelmäßig Weiterbildungen für die Führungskräfte der Feuerwehr statt.

Jugendraum

Der Jugendraum wurde komplett in Eigenarbeitet ausgebaut und gestaltet.

Floriansstüberl

Das Stüberl wurde in den Jahren 1988/89 in freiwilligen Arbeitsstunden von aktiven Feuerwehrmitgliedern ausgestattet. Sämtliche Einrichtungsgegenstände wurden aus Mitteln des Feuerwehrvereins finanziert.

Fitnessraum

Der Fitnessraum wurde kurz nach der Fertigstellung des Feuerwehrhauses, in Eigenarbeit und mit Mitteln des Vereins, eingerichtet.

Neben den Fitnessgeräten ist dort auch eine Atemschutzübungsstrecke untergebracht.